Es braucht einen Mietenstopp und mehr sozialen Wohnungsbau in Baden-Württemberg

Mietenwahnsinn stoppen – Miethaie zu Fischstäbchen!

Unter diesem Motto waren wir Samstag, den 20.02., auf dem Werderplatz in der Karlsruher Südstadt. Unsere Landtagskandidatinnen, Christina Zacharias & Anna Jahn, sowie unsere Ersatzkandidatin in Wahlkreis 27 und Stadträtin, Mathilde Göttel, wandten sich mit Reden an die anwesenden Südstadter*innen. Neben der Forderung eines Mietenstopps und der stärkeren Förderung des sozialen Wohnungsbaus in Baden-Württemberg, ging Mathilde Göttel auch auf die Verdrängung von Mieter*innen in der Südstadt ein, der man mittels einer Milieuschutzsatzung nun entgegenwirken möchte.
Nach den Reden konnten noch Gespräche mit Interessierten und auch von Verdrängung betroffenen Menschen geführt werden. Für uns als LINKE ist klar: Wir stehen auf der Seite der Mieter*innen! Der Spekulation mit und Profitmaximierung durch Wohnraum muss endlich Einhalt geboten werden: Es braucht nicht nur einen Mietenstopp für die nächsten Jahre sondern auch eine Vergesellschaftung privater Immobilienkonzerne.
Für eine echte soziale Wohnungspolitik – am 14. März DIE LINKE in den Landtag wählen!
Die Reden unserer Kandidatinnen können hier nochmal angehört werden:
Christina Zacharias: https://youtu.be/vSvuaNXPyS8